Über Bewegungsreich

Keine
Bis jetzt wurden von Bewegungsreich 33 Blogbeiträge erstellt.

Newsletter Teil 13: Mein Jakobsweg: ins Pilgern kommen, im Fluss sein …

Von |Februar 12th, 2017|

Newsletter 13: Mein Jakobsweg: ins Pilgern kommen, im Fluss sein …

„Panta Rhei – alles fließt“
(Heraklit von Ephesus).

Nach diesem „schwarzen“ Tag am Jakobsweg, der so stressig begann, sich aber letztendlich als einer der schönsten und emotionalsten Tage meines Weges entpuppte, danach begann mein wirklicher Camino, mein wirkliches Pilgern. 

Meine Pilgerkrise war schlagartig vorbei. Ich begann das […]

Newsletter Teil 12: Meine Pilgerkrise am Jakobsweg

Von |Januar 15th, 2017|

Newsletter 12: Meine Pilgerkrise am Jakobsweg

„Alles ist schwierig, bevor es leicht wird“
(Saadi).

Es war so um die Halbzeit meiner Pilgerreise. Ich kam im Großen und Ganzen mit dem Pilgerleben gut zurecht, jedoch seit ein paar Tagen machte sich das Gefühl breit: „Eigentlich reicht es jetzt, ich habe genug über das Pilgerleben erfahren und ich habe […]

Newsletter Teil 11: Steine und Steinmännchen am Jakobsweg

Von |Dezember 18th, 2016|

Newsletter 11: Steine und Steinmännchen am Jakobsweg

„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden,
kann man etwas Schönes bauen.“
(Johann Wolfgang von Goethe).

Am Jakobsweg gab es neben den Wegmarkierungen und Zeichen zusätzlich noch verschiedene Steinmännchen bzw. Steinhügel am Wegesrand.

Diese Steinformationen hatten mehrere Bedeutungen:

>> Sie waren teilweise Wegweiser, vor allem jene Steinmännchen, die sich […]

Newsletter Teil 10: Zeichen, Wegweiser und Weggabelungen am Jakobsweg

Von |November 20th, 2016|

Newsletter 10: Zeichen, Wegweiser und Weggabelungen am Jakobsweg

„Besser auf neuen Wegen etwas stolpern,
als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten.“
(chinesisches Sprichwort).

Am Anfang meines Jakobsweges waren die Wegweiser und Zeichen nach Santiago de Compostela etwas ungewohnt. Die Wegmarkierungen waren sehr vielfältig und darüber hinaus waren sie an den unterschiedlichsten Plätzen angebracht.
 

Diese Zeichen und Markierungen […]

Newsletter 9: Mein Jakobsweg – Die Geschichte vom Golfplatz

Von |Oktober 23rd, 2016|

Newsletter 9: Mein Jakobsweg – Die Geschichte vom Golfplatz
 „Aus jedem Tag das Beste zu machen, das ist die größte Kunst.“
(Henry David Thoreau).

 .
 „Golfplatz? Was hat ein Golfplatz mit dem Jakobsweg zu tun?“ werden Sie sich jetzt fragen.
Es war in der zweiten Woche meines Jakobsweges. Ich stand, wie immer, sehr früh auf. In der Herberge gab es […]

Newsletter 8: Meine Begegnungen am Jakobsweg/3

Von |September 25th, 2016|

Newsletter 8: Meine Begegnungen am Jakobsweg  Teil 3

 „Wer seinen eigenen Weg geht, dem wachsen Flügel.“
(unbekannt).
 .
Wie ich schon in den vergangenen Newslettern erzählt habe, waren meine Begegnungen am Jakobsweg sehr bunt und vielfältig.
Es war interessant, die unterschiedlichsten Menschen und ihre Lebenswege kennenzulernen.

Die Pilgerschaft umfasste alle Altersgruppen und die verschiedensten Nationalitäten. Viele pilgerten alleine, andere waren zu […]

Newsletter 7: Meine Begegnungen am Jakobsweg/2

Von |August 7th, 2016|

Newsletter 7: Meine Begegnungen am Jakobsweg  Teil 2
 „Unser Leben ist die Geschichte unserer Begegnungen.“
(Anton Kner).
.
Während meines Jakobsweges gab es natürlich auch viele, meist kurze, Begegnungen mit den Einheimischen.
Dabei erwiesen sich meine Mini-Spanischkenntnisse als recht nützlich, vor allem in den ländlichen Gegenden.
Aber egal ob auf dem Lande oder in den Großstädten – die SpanierInnen waren […]

Newsletter 6: Meine Begegnungen am Jakobsweg/1

Von |Juli 10th, 2016|

Newsletter 6: Meine Begegnungen am Jakobsweg  Teil 1
„Es sind Begegnungen mit Menschen,
die das Leben lebenswert machen.“
(Guy de Maupassant).

 .
Bereits als ich das erste Mal vom „Camino“ hörte, war für mich klar, dass ich ihn alleine gehen wollte und das, obwohl ich nicht die typische Alleinreisende und weder besonders mutig noch waghalsig bin.
Ich wurde natürlich im […]

Newsletter 5: Mein Pilgerleben – erste Erfahrungen und Erkenntnisse

Von |Juni 12th, 2016|

Newsletter 4: Mein 1. Tag am Jakobsweg

Von |Mai 12th, 2016|

Newsletter 4: Mein 1. Tag am Jakobsweg
„ … eine Reise von 1000 Meilen, beginnt mit einem Schritt.“
(Laotse).
.
Nach einer 2 tägigen Anreise war ich endlich in Pamplona, in meiner 1. Pilgerherberge angekommen. Ich bekam vom „Hospitalero“ (Herbergsvater) meinen Pilgerpass mit dem ersten Stempel und war somit offiziell eine „Peregrina“ (Pilgerin).   Nur wer einen Pilgerpass hat und […]

Kontaktieren Sie mich: