Newsletter 16: Offline am Jakobsweg

„Das Schönste im Leben erlebt man Offline.“
(unbekannt).

Wie ich schon erzählt habe, führte der Jakobsweg teilweise durch sehr entlegene Gegenden und da war es nicht selbstverständlich „Online“ sein zu können und Netzverbindung für das Handy bzw. Internetverbindung zu haben.

Vielleicht kennen Sie den Film „Saint Jacques … Pilgern auf Französisch“?
Da gibt es eine sehr lustige Szene, in der die Pilger hektisch um einen Baum herumgehen und telefonieren, da es nur um diesen Baum herum eine Netzverbindung gibt.
Ganz so schlimm war es aber auf meinem Camino nicht  ;-).

In manchen Herbergen gab es auch Internet und zu Beginn habe ich jede Gelegenheit genützt, meine Emails zu checken und über meine Pilgerschaft zu berichten.

Im Laufe der Zeit jedoch merkte ich, dass dieses Bedürfnis geringer wurde. Ich genoss es immer mehr, einfach nur auf meinem Weg zu sein und den Rest der Welt ein wenig zu vergessen.
Das zu Beginn teilweise etwas erzwungene „Offline“ wurde zum freiwilligen „Offline“.

Natürlich hatte ich Kontakt zu meinen Lieben und es war schön, ihnen von meinen Erlebnissen zu berichten. Außerdem wusste ich, dass sie dann beruhigt waren, wenn Sie hörten, dass es mir gut geht.
Aber es war auch entspannend „Abzuschalten“, in meine kleine Pilgerwelt einzutauchen und nicht ständig erreichbar zu sein.

Darüber hinaus war es sehr erholsam einmal von den Medien Urlaub zu machen und nicht über alle Vorkommnisse Bescheid zu wissen … und ich habe nicht wirklich etwas versäumt … 😉

In meinem heutigen Newsletter geht es ums
>> Abschalten und
>> die Balance zwischen Online und Offline

Viel Spaß beim Teil 16 meiner Newsletter-Serie


Warum es Ihnen mehr Lebensqualität bringt, wenn Sie gelegentlich Abschalten und Offline sind

Auf der einen Seite ist es natürlich positiv, wenn Sie aktiv sind, kommunizieren, Kontakt mit den verschiedensten Menschen haben, sich für viele Dinge interessieren und an den Geschehnissen um Sie herum Anteil nehmen.

Auf der anderen Seite brauchen Sie aber für Ihr inneres Gleichgewicht und um in Balance zu bleiben, dass Sie abschalten können und zur Ruhe kommen. Denn in dieser Ruhe werden Ihre Batterien wieder aufgeladen, Sie tanken Kraft, um sich anschließend wieder in der Außenwelt einbringen zu können.

Viele Menschen vergessen leider die Wichtigkeit des Abschaltens oder es ist ihnen einfach nicht bewusst.

Immer Online zu sein, immer alles was einem passiert sofort anderen mitzuteilen (und sich dafür manchmal sogar bewerten zu lassen), bringt häufig Stress, Unsicherheit und Unzufriedenheit mit sich.

Oft ist es überdies klüger, vor allem bei neuen Projekten und Zielen, diese für sich zu behalten oder nur mit wenigen, ausgewählten Personen darüber zu sprechen. Stellen Sie sich vor, Sie sind voller Begeisterung und die Reaktion darauf ist negativ, abwertend und verunsichernd. Das nimmt Ihnen vielleicht die Freude daran und behindert den Verlauf eines Projektes.

Die neuen Medien bringen natürlich viele Vorteile. Ich bin wirklich froh über Email, WhatsApp usw., denn so kann ich auf sehr einfache Art und Weise Kontakt mit mit vielen Menschen und natürlich auch mit einigen Mitpilgern halten.
Sich aber ganz und gar auf sie zu verlassen und/oder nur mehr den Fokus darauf zu haben, erzeugt eine ungesunde Abhängigkeit. Vor allem dann, wenn Sie ohne diverse Apps nicht mehr von A nach B oder die nächste Bank, Tankstelle, Apotheke usw. finden.

Ein weiterer Stressfaktor kann die tägliche Informationsflut sein. Viele Meldungen stimmen auch gar nicht und Sie machen sich unnötigerweise Sorgen. Ein bewusster, reduzierter Umgang mit Radio, Fernsehen und ein gelegentliches „Abschalten“ reduziert den Stress und vermag Ihre Lebensqualität zu steigern

Wie geht es Ihnen mit dem Abschalten und Offline sein?

>> Halten Sie die Balance zwischen Aktivität und Erholung?
>> Gelingt es Ihnen hin und wieder Radio, Fernseher usw. abzuschalten?
>> Sind Sie fähig, eine gewisse Zeit auf Ihr Handy verzichten oder müssen Sie alle 5 Minuten schauen ob irgendeine Nachricht eingelangt ist?
>> Fällt es Ihnen leicht alleine zu sein, oder brauchen Sie immer Ablenkung im außen?
>> Können Sie den Urlaub ohne Handy und Nachrichten genießen?


! Mein Tipp:
Schalten Sie ab und nehmen Sie sich einen Tag Auszeit von Handy, Laptop, Zeitungen, Medien, Fernsehen …

Lassen Sie sich überraschen, denn vielleicht

> haben Sie dann ja auf einmal mehr Zeit für sich?
> geht es Ihnen ohne die ständigen Horrormeldungen emotional viel besser?
> entdecken Sie die eine oder andere kreative Ader (wieder)?
> spüren Sie ein Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit?
> besinnen Sie sich wieder auf Ihren eigenen Weg?

Wenn es Ihnen gut tut können Sie diese Aktion ja gerne wiederholen oder verlängern.

Viel Freude und Erfolg damit !


>> Wenn Sie vorhaben den Jakobsweg zu gehen, gebe ich Ihnen gerne Tipps und meine Erfahrungen weiter.


!!! Neu in meinem Beratungsangebot: Access Bars

Die Access Bars sind verschiedene Punkte bzw. Punktkombinationen im Bereich des Kopfes. Durch das Halten dieser sehr entspannenden und wohltuenden Punkte können die verschiedensten Themen und Herausforderungen, wie z.B. Geld, Gesundheit, Beziehung, Kommunikation, Freude, innere Ruhe uvm. harmonisiert und ausgeglichen werden.


Sie fühlen sich danach frisch und gestärkt, wie nach einem Kurzurlaub :-).

Je nach Bedarf wende ich diese Technik alleine an oder ich kombiniere sie mit meinen anderen kinesiologischen Methoden.

=> Mein SPEZIALANGEBOT  für SIE:
Wenn Sie neugierig geworden sind, besteht jetzt die Möglichkeit, diese Methode im Rahmen des kostenlosen Wegweiser-Gespräches kennenzulernen.


> Gibt es derzeit verschiedene Herausforderungen und Veränderungen in Ihrem Leben?
> Wollen Sie die richtigen Weichen für Ihre positive Zukunft stellen?

=> Nutzen Sie die Möglichkeit für ein kostenloses „Wegweiser-Gespräch“

Ich biete monatlich 4 neuen Interessenten je ein kostenloses Wegweiser-Gespräch an.
In diesem Kennlerngespräch, das ca. ½ Stunde dauert, durchleuchten wir gemeinsam Ihre aktuelle Situation und besprechen eine mögliche weitere Vorgangsweise.

.

.
           Für Mai, Juni 2017 gibt es noch:
            => im Mai:   1 Termin
.           =>
im Juni:  4 Termine

 

Einen Termin vereinbaren


Mehr über …

„Luxis am Jakobsweg“ lesen Sie im nächsten Newsletter.

Wenn Sie einen Newsletter versäumt haben oder noch einmal lesen wollen – stöbern Sie in meiner Newsletter-Nachlese.