Newsletter 33: Mein Jakobsweg – Das Schwingen des Botafumeiros

Mut steht am Anfang des Handelns,
Glück am Ende
.“
(Demokrit)

Mein Jakobsweg – Das Schwingen des Botafumeiros

Am nächsten Morgen, nachdem ich mich so richtig ausgeschlafen hatte, begab ich mich Richtung Zentrum um zu Frühstücken. Es war angenehm ohne Rucksack, nur mit meinem Bauchbeutel, herumzugehen ;-).
In einem Kaffeehaus trat ich natürlich – wie könnte es anders sein – einige Peregrinos. Wir erfuhren (die Pilgernews funktionierten wie immer bestens), dass am selben Tag um die Mittagszeit bei der Pilgermesse der Botafumeiro geschwungen wurde. Natürlich wollte ich mir das nicht entgehen lassen.

 

<< Der Botafumeiro ist ein etwa 1,60 m großes und 54 kg schweres Weihrauchfass und gehört zu den Hauptattraktionen der Kathedrale von Santiago de Compostela

 

 

<< Er hängt an einem etwa 66 m langen Seil und wird von acht Männern in Bewegung gesetzt und bis hoch unter die Decke geschwungen.

 

Da dabei Kosten entstehen, geschieht das nicht bei jeder Messe, sondern zu besonderen Anlässen oder gegen Kostenübernahme durch Sponsoren oder Einzelpersonen.

Vielleicht kennen Sie den Film „Drei Brüder auf dem Jakobsweg“?
Dort sieht man in einer der letzten Szenen wie unter feierlicher Musik und Gesang der Botafumiero geschwungen wird.
Übrigens – jene Nonne, die im Film singt, hat auch bei meiner Pilgermesse gesungen.

Ich war sehr glücklich, dass ich dieses sehr beeindruckende, berührende und festliche Ereignis erleben durfte und es war ein würdiger Abschluss meiner Pilgerreise.

 

In meinem heutigen Newsletter geht es um
>> den festlichen Abschluss von Zielen, Plänen und Projekten

Viel Spaß beim Teil 33 meiner Newsletter-Serie

 


 

 

Warum der festliche und feierliche Abschluss eines Ereignisses für Sie positiv und wertvoll sein kann.

 

Sie haben sicher im Laufe Ihres Lebens schon einige Festlichkeiten miterleben dürfen. Entweder betraf es Sie selbst oder jemanden aus Ihrem Familien- oder Freundeskreis.

Der erfolgreiche Abschluss einer Schule, eines Studiums/Lehre oder einer Ausbildung wird oft durch die Überreichung einer Urkunde im Rahmen einer Feier zu einem besonderen Erlebnis.

Bei Abschlussfeiern von sportlichen Ereignissen und Siegerehrungen werden die Leistungen der Sportler nochmals gewürdigt.

Die Anstrengungen, der Fleiß und das Überwinden von Herausforderungen werden sozusagen wiederum erwähnt und belohnt.

Meist geschieht das in einem schönen Rahmen und es sind Erlebnisse, an die sich die Beteiligten oft nach Jahren noch gerne erinnern.

Diese Glücks-Gefühle können Sie immer wieder abrufen und davon zehren.
Das vermag Sie auch bei zukünftigen Zielen zu motivieren – vor allem dann, wenn vielleicht die Gedanken auftauchen: „Warum tu ich mir das an …?“.

Am Ende meines Caminos war für mich die Überreichung der Pilgerurkunde und das Schwingen des Botafumeiros im Rahmen der feierlichen Pilgermesse der krönende Abschluss und ich denke gerne daran zurück.

Die Pilgerurkunde hängt übrigens in meinem Arbeitszimmer und ist für mich eine Quelle von positiven unnd freudvollen Erinnerungen an meinen Camino :-).


! Mein Tipp:

Schaffen Sie sich – bewusst – positive Erinnerungen

Sie kennen das sicher – Sie hören eine bestimmte Musik oder riechen einen bestimmten Duft und auf einmal sind Sie in guter Stimmung.

Positive Gefühle können von vielen weiteren Dingen ausgelöst werden:
von einem Geschmack, einem Foto, Bild, einer Urkunde, Gegenstand, Buch uvm.
und das passiert meistens unbewusst.

Es besteht aber auch die Möglichkeit das selbst zu steuern, indem Sie z.B. absichtlich wohltuende Musik hören, ein schönes Foto vom letzten Urlaub oder eine Urkunde aufhängen, einen Pokal aufstellen, einen angenehmen Duft schnuppern …

Probieren Sie es aus!

Viel Freude und Erfolg damit 🙂

 


>> Wenn Sie vorhaben den Jakobsweg zu gehen, gebe ich Ihnen gerne Tipps und meine Erfahrungen weiter.


> Gibt es derzeit verschiedene Herausforderungen und Veränderungen in Ihrem Leben?
> Wollen Sie die richtigen Weichen für Ihre positive Zukunft stellen?

=> Nutzen Sie die Möglichkeit für ein kostenloses „Wegweiser-Gespräch“

Ich biete monatlich 4 neuen Interessenten je ein kostenloses Wegweiser-Gespräch an.
In diesem Kennlerngespräch, das ca. ½ Stunde dauert, durchleuchten wir gemeinsam Ihre aktuelle Situation und besprechen eine mögliche weitere Vorgangsweise.

.
.             

 

 

Einen Termin vereinbaren